Evangelische Kirchengemeinde A.B. Gitschtal - Weißensee

Weiterlesen ...Ein schweres Erdbeben hat Nepal erschüttert. Die Zahl der Toten und Verletzten in der Himalaya-Region steigt zur Zeit stündlich an. Heftige Nachbeben verängstigen die Überlebenden.

Die größte Herausforderung für die Helferinnen und Helfer ist nun die Betroffenen schnell zu erreichen. Nepal gehört zu den ärmsten Ländern der Erde. Es gab sowieso nur wenige asphaltierte Straßen und die Kommunikationssysteme sind überlastet. Nun wird der Einsatz zum Kampf gegen die Zeit.

Weiterlesen ...Wir laden herzlich ein zum Konzert: newoices "CIRCLE OF LIVE"
Samstag, 18. April, 19.00 Uhr. in der Evangelische Kirche am Weißensee.
Eintritt: Freiwillige Spenden

 

 

Weiterlesen ...Am 29. März wurden in Weißbriach zwei Konfirmandinnen und fünf Konfirmanden konfirmiert. Hier sehen Sie die Fotos. (Bitte klicken).

 

 

Weiterlesen ...Am 22. März 2015 haben zehn Jugendlichen aus der Tochtergemeinde Weißensee zu ihrem Glauben „Ja“ gesagt und somit ihre Verbundenheit mit Gott bestätigt. (Hier sehen Sie Fotos von dieser Feier.)

 

Weiterlesen ...

Am Freitag, 06. März 2015 um 19.00 Uhr findet im Evang. Pfarrsaal in Weißbriach der ökumenische Weltgebetstag.

Der Weltgebetstag ist eine weltweite Basisbewegung christlicher Frauen. Jedes Jahr, immer am ersten Freitag im März, feiern Menschen weltweit den Weltgebetstag (WGT). Der Gottesdienst wird jährlich von Frauen aus einem anderen Land vorbereitet. Diese Frauen sind Mitglieder in unterschiedlichen christlichen Kirchen. Auch in unzähligen Gemeinden in ganz Deutschland organisieren und gestalten Frauen in ökumenischen (=konfessionsübergreifenden) Gruppen den Weltgebetstag. Weltgebetstag – das ist gelebte Ökumene! 

Nachdem schon viele Anfragen gekommen sind, wie konkrete Unterstützung und Mitarbeit aussehen könnte, haben wir heute die Flüchtlinge und Betreiber in Jadersdorf besucht. Schnell war klar, dass Unterstützung gern angenommen wird. Wie genau diese organisiert werden kann, möchten wir gemeinsam mit allen Interessierten


am Freitag, dem13.02.2015 um 19.30 h im Pfarrsaal


besprechen. Auch die Betreiberin wird anwesend sein. Alle, die in irgendeiner Form mithelfen möchten, sind also herzlich eingeladen!
An dieser Stelle möchten wir uns ganz herzlich für die vielen Kleiderspenden bedanken – die Hilfsbereitschaft war überwältigend und für alle Flüchtlinge ist jetzt ausreichend gute und warme Kleidung da – ganz herzlichen Dank dafür!!!
Was jetzt noch benötigt wird, sind ein paar Fahrräder, da ein Busticket auf Dauer den finanziellen Rahmen übersteigt. Wer also ein Fahrrad hat, das nicht gebraucht wird, darf es uns gern bringen!
Auch Schreibblöcke und Hefte werden benötigt.

WirWeiterlesen ... möchten uns bei Allen bedanken, die die Kleidung und Hygieneartikel für die Flüchtlinge in Jadersdorf gebracht haben.
Wir danken Ihnen auch für die guten Worte und Wünsche.
Von einigen Personen wurden wir gefragt, ob man die Flüchtlinge auch finanziell unterstützen kann. Selbstverständlich! Sie können die Spenden auf das folgende Konto einzahlen:


Evangelische Pfarrgemeinde A.B. Weißbriach
IBAN: AT13 3954 3000 0031 2207
BIC: RZKTAT2K543
Verwendungszweck „Asylheim Jadersdorf“

Weiterlesen ...Wie bekannt, werden am Donnerstag oder Freitag unsere Asylanten in Jadersdorf eintreffen.
Sie haben nicht viel mehr, als sie auf dem Leib tragen. Es wird daher dringend Kleidung benötigt!
Bitte schauen Sie doch einmal in Ihren Kästen nach, ob sich dort Kleidungsstücke befinden, die Sie entbehren können.

Gebraucht wird eigentlich alles:
Hygieneartikel, Unterwäsche, T-Shirts, Hemden, Hosen, Socken, Pullover, Winterjacken, Hauben, Handschuhe, Schuhe.

Die Kleidung sollte sauber und heil sein. Bitte berücksichtigen Sie auch, dass es sich bei den Empfängern um junge Männer zwischen 18 – 21 Jahren handelt – Trachtenanzüge u.Ä. sind daher eher nicht passend.

Bitte geben Sie Ihre Kleiderspende möglichst bald im evang. Pfarramt ab, wir sorgen für die Weiterleitung an die Flüchtlinge! Sollte niemand daheim sein, stellen Sie Ihre Spende gern einfach vor der Haustür ab.

Wie wir weitere Hilfe anbieten und ein Netzwerk aufbauen können, werden die nächsten Wochen zeigen.

Weiterlesen ...Vom 09. bis zum 11. Jänner 2015 waren Konfirmandinnen und Konfirmanden vom Weißensee und aus Weißbriach auf Rüstzeit auf dem Rojachhof. Gemeinsam mit den KonfirmandInnen aus Hermagor, Treßdorf und Lienz haben sie sich mit dem Thema „Abendmahl“ auseinandergesetzt. Nebenher blieb auch noch Zeit für gemeinsames Spielen und Gespräche. (Hier sehen Sie die Fotos- Bitte klicken)

Bilder von der Konfirmandenfreizeit 2014