Evangelische Kirchengemeinde A.B. Gitschtal - Weißensee

b_145 _ 0_16777215_00_images_stories_gemeindeausflug_17.05.2011_fresach_4.jpgMit 55 Gemeindemitgliedern vom Weißensee und aus Weißbriach war der Bus besetzt, der sich Richtung Fresacher Landesausstellung in Bewegung setzte. Über die Windische Höhe ging es zunächst nach Radenthein ins Granatium, wo alle Teilnehmer bei einer Führung durch das Museum und die Granatstollen beim eigenhändigen Klopfen von Granat die Möglichkeit hatten, „steinreich“ zu werden.

Nach einer gründlichen Stärkung bei Backhendl und Salat ging es dann weiter nach Fresach zur Landesausstellung „Glaubwürdig bleiben - 500 Jahre protestantisches Abenteuer“. Durch die Ausstellung geführt wurden wir von jeweils zwei jugendlichen Guides, von denen Einer die Gegenwart, der Andere die Vergangenheit verkörperte. Von alten Schriftstücken wichtiger Personen aus der Zeit der Reformation und Gegenreformation über Gemälde aus der damaligen Zeit, einer Buchdruckerei bis hin zu Schautafeln über das Schicksal der Evangelischen, die das Land verlassen mussten, sowie einen in jedem einzelnen Bild selbstgemalten und selbsthergestellten Zeichentrickfilm der Volksschule Fresach zur Bibelgeschichte „Der verlorene Sohn“ gingen die Exponate. Auch das Stelenfeld, wo jede evangelische Kirchengemeinde Kärntens sich mit einer Skulptur verewigt hat, war sehr beeindruckend.

 

Die Skulptur unserer Gemeinde, gestaltet von Herrn Peter Profunser, setzt sich aus zwei Elementen zusammen und symbolisiert Begegnung und Ergänzung, sowohl zwischenmenschlich als auch auf Gemeindeebene. Für die Zeit nach der Ausstellung auf dem Gelände der Landesausstellung ist angedacht, die zwei Elemente entweder getrennt in Weißbriach und Techendorf bei den Kirchen, oder auch gemeinsam auf halbem Weg zwischen den Gemeinden am Kreuzberg aufzustellen.

[Bilder]